Tom Flieger on tour

Der Weg ist das Ziel.

Chicago SSSStyle

Auf nach Chicago!

Entgegen meiner Gewohnheit sah die Reiseplanung diesmal fast einen Direktflug vor ­čśë

ord

TXL-MUC mit LH 2033 – A320 – D-AIPH
MUC-FRA mit LH 111 – A320 – D-AIQN
FRA-YYZ mit AC 877 – B777-200LR – C-FIUJ
YYZ-ORD mit AC 7395 (op. Sky Regional) – Embraer 175 – C-FEKI
(wegen Versp├Ątung umgebucht vom Vortag von AC 7409)

In Frankfurt angekommen konnte ich die wie ├╝blich nette Aussicht in der modern eingerichteten Air Canada Lounge genie├čen.

IMG_9404

IMG_9406

Kaum geboardet habe ich mal nett gefragt, ob ich ein paar Fotos im Cockpit machen darf. Durfte ich ­čÖé

IMG_9413

Nat├╝rlich ist 0A der beste Platz im ganzen Aeroplan.

IMG_9417

IMG_9419

IMG_9420

IMG_9421

Abendessen

IMG_9423

IMG_9424

IMG_9425

IMG_9426

IMG_9427

IMG_9428

IMG_9434

IMG_9435

IMG_9436

IMG_9437

Hier ├╝berflogen wir die K├╝ste von Labrador – ein wirklich toller Anblick.

IMG_9441

IMG_9444

IMG_9450

IMG_9451

IMG_9458

Noch ein kleiner Snack vor der Landung.

IMG_9474

Auf Grund schlechten Wetters hatten wir 2 Stunden ├╝ber Toronto kreisen m├╝ssen. Nach der Landung war mein Anschlussflug nach Chicago nat├╝rlich l├Ąngst weg.

IMG_9478

Air Canada hatte bereits alles N├Âtige organisiert – ein Hotel in der N├Ąhe des Flughafens wie auch ein Ticket f├╝r meinen umgebuchten Flug nach ORD am n├Ąchsten Morgen. Es prangerte das bekannte SSSS auf der Bordkarte, was mich bereits auf eine bevorstehende Secondary hinwies – dann eben noch eine Stunde fr├╝her zum Flughafen.
Im Hotel angekommen stellte sich heraus dass gerade der Strom ausgefallen war. Praktisch, dass ich meinen Koffer “nur” in die 6. Etage tragen musste. Sich ohne Licht im Bad zurechtzufinden ist auch gew├Âhnungsbed├╝rftig. Immerhin konnte ich aus dem Fenster die landenden Flugzeuge beobachten.

Nur gut 2 Stunden sp├Ąter klingelte bereits mein Wecker und ich versuchte mich im dunklen Bad halbwegs frisch zu machen und meine Sachen zu packen.
Am Flughafen angekommen fand die Immigration in die USA direkt in Toronto statt. Gut dass ich einer der ersten war, da mich der Einreisebeamte nach ein paar Fragen direkt ins Separee f├╝hrte, wo ich im abgesperrten K├Ąmmerchen warten durfte bis ich mit immer wiederkehrenden Fragen ├╝ber mich, meine Familie, meinen Beruf und nat├╝rlich die b├Âse, systemkritische und revolutionistische Haltung der Deutschen gel├Âchert wurde. Besonderes Augenmerk wurde auch auf meine T├╝rkei-Intentionen gerichtet (lag wohl am SAW-Ticket).
Anscheinend habe ich alles zur Zufriedenheit beantwortet, denn ich durfte mich anschlie├čend noch bei einer intensiven Sicherheitskontrolle vergn├╝gen und einreisen. Mein Nordkorea-Visum im Pass sowie mein Pyongyang Security-Screening Sticker auf dem Koffer sind anscheinend niemandem aufgefallen Nun geht es gleich endlich gen Chicago – aber erstmal in der AC Lounge fr├╝hst├╝cken.

IMG_9487

Ab nach ORD.

IMG_9491

IMG_9492

IMG_9499

IMG_9504

Der (teilweise) gefrorene Lake Michigan.

IMG_9507

IMG_9509

IMG_9511

IMG_9512

IMG_9515

IMG_9516

IMG_9517

Neben meinem ersten Besuch in Chicago war dies auch die Premiere der ├ťbernachtung mit airbnb. Gl├╝cklicherweise hatten meine Gastgeber auf meinen am Vorabend verpassten Flug flexibel reagiert und ich konnte direkt nach der Fahrt in die Stadt mein Zimmer beziehen.

Bevor ich meinen ├╝berf├Ąlligen Schlaf nachholte absolvierte ich noch eine schnelle Runde Sightseeing.

IMG_9526

IMG_9527

IMG_9528

IMG_9529

P1100894

Sympathische Piepm├Ątze wohin das Auge blickt ­čÖé

P1100900

P1100901

P1100903

P1100909

P1100911

P1100912

P1100913

P1100923

P1100925

Vom Planetarium hat man einen phantastischen Blick ├╝ber die Skyline von Chicago. Mit -10 bis -15 Grad war es auch recht frisch.

P1100933

P1100939

P1100942

P1100945

P1100974

Impressionen.

P1110007

P1110009

P1110010

P1110011

P1110015

IMG_9532

IMG_9533

IMG_9534

IMG_9537

IMG_9540

IMG_9544

IMG_9545

IMG_9546

IMG_9548

IMG_9552

IMG_9553

IMG_9556

Wer in Chicago ist sollte bei Al’s #1 Italian Beef vorbeischauen!
Die Optik ist gew├Âhnungsbed├╝rftig, der Geschmack phantastisch.

IMG_9557

IMG_9558

IMG_9559

IMG_9563

Wer noch mehr Anreize braucht:

So, Schluss f├╝r heute.

IMG_9570

Fr├╝hst├╝ck in Chinatown.

IMG_9572

IMG_9573

Weitere Impressionen.

IMG_9577

IMG_9580

IMG_9581

IMG_9584

IMG_9585

IMG_9586

IMG_9587

IMG_9588

IMG_9590

IMG_9591

IMG_9592

IMG_9593

IMG_9594

IMG_9596

IMG_9597

IMG_9598

IMG_9600

IMG_9601

IMG_9602

IMG_9606

IMG_9607

IMG_9608

IMG_9612

IMG_9622

IMG_9623

IMG_9625

IMG_9629

IMG_9631

IMG_9634

IMG_9635

IMG_9637

IMG_9640

IMG_9641

IMG_9643

IMG_9644

IMG_9647

IMG_9650

IMG_9653

IMG_9654

IMG_9657

IMG_9658

IMG_9659

Noch ein bisschen “L” fahren…

Ein weiterer Tag geht zur Neige.

Fr├╝hst├╝ck mit Eggs Benedict – geht es besser?

IMG_9660

IMG_9662

IMG_9663

IMG_9671

IMG_9673

Abreisetag. Gerne h├Ątte ich noch ein paar Tage in Chicago verbracht, aber die Arbeit ruft. Ich brauche meine Urlaubstage schlie├člich noch f├╝r andere Reisen ­čÖé

Und t├Ąglich gr├╝├čt das Murmeltier. Nach einer Aufforderung zum Online-Checkin wurde mir mitgeteilt dass ich weder online eine Bordkarte erhalten noch einchecken k├Ânne.

Am Flughafen erhielt ich meine Bordkarte… SSSS. Diesmal nur mit oberfl├Ąchlichem Verh├Âr, daf├╝r mit sehr intensivem Abtasten und der Kontrolle aller Einzelteile meines gesamten Handgep├Ącks auf Drogen/Sprengstoff/anderes verbotenes Zeug. Trotz allem war ich noch schneller als alle anderen, da ich ganz VIP-m├Ą├čig von meiner TSA-Lady immer ganz nach vorne an den langen Schlangen vorbei gef├╝hrt und die dort wartenden Passagiere sowie deren Gep├Ąck zur├╝ckgeschubst wurden ­čÖé

IMG_9685

Ach ja…. da war ja noch der Meal Voucher von Air Canada wegen der Versp├Ątung beim Flug nach Toronto. Pulled Pork geht doch immer.

IMG_9682

Der United Club im Concourse C in ORD bietet ein wie ├╝blich ├╝berschaubares Essensangebot, daf├╝r eine tolle Aussicht.

IMG_9688

IMG_9693

IMG_9691

Zur├╝ck ging es ORD-YYZ mit United-Flug (GoJet Airlines DBA United Express) UA 3634 – CRJ 700 – N164GJ

Die International Air Canada Maple Leaf Lounge in Toronto ist gro├čz├╝gig und bietet ein gutes Angebot. Die Aussicht k├Ânnte besser sein.

Es folgt YYZ-FRA – AC 876 – B777-200LR – C-FIUJ

IMG_9701

IMG_9702

IMG_9703

IMG_9715

IMG_9716

IMG_9717

IMG_9719

IMG_9721

Auf der letzten Etappe geht es FRA-TXL mit LH 188 – A320 – D-AIZI.

Bereits in Frankfurt hatte ich LH-Mitarbeiter gebeten, meinen auf Grund von Sturheit der Checkin-Lady in ORD nach SAW eingecheckten Koffer direkt mit mir nach TXL zu schicken und meinen Checkin nach SAW zu streichen. Dies wurde mir best├Ątigt.
In Berlin angekommen war mein Koffer nat├╝rlich nicht auf dem Gep├Ąckband. Bei der Verlustmeldung erfuhr ich, dass dieser anscheinend noch in Toronto verweilte. Nachdem der Koffer im weiteren Verlauf noch einen Umweg ├╝ber Istanbul gemacht hatte, kam er mit wenigen Tagen Versp├Ątung wohlbehalten bei mir zuhause an. Immerhin.

 

Fazit:

Chicago ist definitiv sehenswert. Ein Folgebesuch ist wahrscheinlich.

├ťbernachtungen mit airbnb kann man machen. Eine grunds├Ątzliche Empfehlung kann ich nicht geben, da es immer auf den jeweiligen Gastgeber ankommt. Ich habe bei meinem ersten Versuch gute Erfahrungen gemacht und ziehe diese Option als Alternative zum Hotel k├╝nftig in Betracht.

Weiter Beitrag

Zur├╝ck Beitrag

0 Kommentare

1 Pingback

  1. Chicago SSSStyle

© 2018 Tom Flieger on tour

Datenschutz    Impressum
Thema von Anders Norén